Ardennen Tour – 1. Tag

Heute haben wir den ersten Tag hinter uns gebracht. Da das Wetter in den letzten Wochen in NRW eher unangenehm war, ist der erste Tag fast ein Kaltstart in die Saison.

Die ersten Kilometer in Düsseldorf waren bereits mit den ersten technischen Schwierigkeiten verbunden. Gino ist eine Mutter der frisch montierten Schutzblechen weggeflogen. Das Ganze kurzfristig mit Kabelbindern gefixet und weiter ging es.

Danach lief es eigentlich ganz gut. Da wir eine Strecke von 160 km vor uns hatten fingen wir früh an (8:00 Uhr) und haben die erste längere Pause erst nach 100 km eingelegt. Das war so gegen 14:00 Uhr bei zünftiger Brotplatte in Nattenhoven in der Niederlande.

Die restlichen Kilometer waren zwar mit reichlich Sonnenschein gesegnet… wir danken den dem Wettergott dafür… aber die Muskeln wurden doch so langsam müde und der Hinter ist noch nicht an den Sattel gewöhnt.

image

Die letzten 10 km vor der Zieleinfahrt am Hotel waren durch den Stadtverkehr Lüttich und auf gepflasterten Anstiegen… typisch belgischer Radsport eben.

2 Gedanken zu „Ardennen Tour – 1. Tag“

Kommentar verfassen