Die Erleuchtung in 2014

Drei innovative Fahrradbeleuchtungen verfolge ich bereits seit einiger Zeit. Die Entwicklung wird langsam so konkret, dass ich euch die Produkte vorstellen möchte. Es handelt sich bei allen um ehemalige Kickstarter-Projekte .

Magnic Light

Das besondere am Magnic Light ist die Technik mit der die elektrische Energie induktiv und damit berührungslos und reibungsfrei aus der Bewegung des Laufrades erzeugt wird. Es gibt bereits andere Induktions-Lösungen wie von uns bereits in dem Beitrag Ohne Ende Licht vorgestellt. Jedoch beruht das Magnic Light auf dem Wirbelstromprinzip, wodurch ein Strom in die rotierende Aluminiumfelge induziert wird. Dieser Wirbelstrom erzeugt ein Magnetfeld was zusätzliche Magnete im Laufrad überflüssig macht. Sie sind derzeit mit 250$ für zwei Front- und ein Rücklicht noch relativ teuer und schwer zu bekommen. Hoffentlich ändert sich das in 2014.

Revolights

Effektvoll setzt euch das Revolight ins rechte Licht. Die Erfinder haben einen geteilten LED-Ring entwickelt, der von beiden Seiten an die Felge geklemmt wird. Die elektrische Energie kommt von einer Batterie im Laufrad. Die LEDs leuchten an der Felgenflanke vorbei und erhellen die Umgebung und dabei auch die Flanke der Felge. Dadurch wird die seitliche Sichtbarkeit und ein ziemlich cooler Effekt garantiert. Hinzu kommt eine elektronische Steuerung, die jeweils nur bestimmte LEDs aktiviert. Dadurch leuchten die weiße LEDs des Vorderrads den Weg nach Vorn und die roten LEDs des Hinterrads nach hinten. Das Set kostet im Store 229$. Ich hoffe, es wird auch noch eine Variante ohne Batterie geben.

XLERAD

Es handelt sich bei dem XLERAD um ein Smart-Licht. Das heißt der batteriebetriebene Scheinwerfer kann durch integrierte Sensoren feststellen ob ihr schnell, kurvenreiche oder auf einer unebene Strecke unterwegs seid. In diesen Fällen wird das Licht automatisch erhöht. Dabei wird die Batterie und die Temperatur der LED berücksichtigt, so dass kurzzeitig mehr Licht erzeugt werden kann, als im Dauerbetrieb möglich wäre. Ist die Batterie fast am Ende wird automatisch Energie gespart. Leider war die Finanzierung vor einigen Tagen auf Kickstarter nicht erfolgreich. Eine passende smarte Rückleuchte gibt es derzeit auch noch nicht.

Perfekt wäre für mich eine Mischung aus dem induktiven Magnics Lights Systems, dem Beleuchtungsprinzip der Revolights und der Intelligenz eines Smart-Lichts. Lasst uns gespannt bleiben auf die Entwicklungen in 2014.

Kommentar verfassen