Mallorca 2015 – Tag 7, Von Nord nach Süd

Gestern ging es mit dem Auto nach Port de Pollenca. In Port de Pollenca sattelten wir aufs Rad um. Nach einem kurzen Schlenker an der Promenade von Port de Pollenca ging es in die Berge. Ein Hügel jagte den nächsten. Der GPS Tracker zeigte in der Höhnekarte ständig neue Erhebungen an. Wir meisterten sie alle und freuten uns auf dem Weg nach Lluc über die sehr lange Abfahrt. Nach einer kurzen Pause in Lluc ging es weiter in Richtung Inselmitte. Nachdem wir Sineu, Sant Joan, Porreres und Campos hinter uns gelassen haben ging es zurück in Richtung Badia Blava. Auf dem Weg dorthin machten wir in der Nähe von Cala Pi noch eine kurze Pause.

Bereits ab dem ersten Tag hatten wir mit der Idee geliebäugelt in unseren insgesamt 8 Tagen hier auf Mallorca die 1000km voll zu machen. Noch im Restaurant entschieden wir uns, vielleicht auch vom Kaffee und Zucker aufgeputscht an die restlichen 10 km noch weitere 25 km dranzuhängen. Was du heute kannst besorgen…. J Da das verbleibende Tageslicht und die Schmerztoleranz des Hinterns so langsam zu Ende gingen legten wir auch noch einen Zahn zu. Matze entschied sich sogar die restlichen 25 km überwiegend im Stehen zu fahren.

Die extra Runde führte uns wieder an die Küste, dieses Mal aber an die im Süden angrenzende und nach fast nur Landstraße endlich mal über einen kleinen, ruhigen Camino.

Fazit

145 Kilometer, 1323 Höhenmeter von Nord nach Süd quer durch Mallorca. Es scheint als hat man die Insel schon zu einem Großenteil erfahren, viele der heut gefahrenen Straßen ist man die Tage zuvor schon begegnet. Heute noch circa 85 Kilometer – wenn man das überhaupt als Tour bezeichnen darf – bevor wir schon sehr bald wieder gen Heimat zurück zu Frau und Kind fliegen. Inzwischen macht sich bei uns auch Heimweh bemerkbar.

Ein Gedanke zu „Mallorca 2015 – Tag 7, Von Nord nach Süd“

Kommentar verfassen